Kindersichere Treppen

Laufen, rennen, klettern, toben…

Kinder erforschen mit Freude und Neugier ihr Zuhause und haben ein elementares Bedürfnis nach Bewegung.  Im Hand-um-drehen wird das Haus zum Abenteuerspielplatz. Hier finden Sie Tipps für eine kindersichere Treppe. Und die Planung dafür beginnt schon beim Hausbau!

"[...]Sie glauben garnicht, wie oft unser Jüngster (3 Jahre alt) Ihre Treppe ohne Angst rauf und runter flitzt! Er fühlte sich von Anfang an auf den Stufen sicher [...]" - Familie S. aus Witten -
mehr Kundenstimmen
mehr erfahren

Gefahrenbereich Treppe

Spätestens wenn der Nachwuchs ins Krabbelalter kommt, setzen sich Eltern mit Gefahrenquellen im häuslichen Umfeld auseinander. Eine davon ist die Treppe. Kinder stolpern, fallen hin und mit ein wenig Trost ist der Sturz schnell vergessen. Passiert der Ausrutscher auf der Treppe ist das überhaupt nicht gut. Was gehört zu einer Sturzprävention für Treppen?

 

  • Treppen und Laufwege frei räumen
  • Treppensteigen üben: langsam gehen, eine Hand am Handlauf
  • Mindestens eine Hand frei haben zum Festhalten, nie beladen Treppe steigen
  • Rutschfeste Socken oder noch besser, feste Hausschuhe tragen
  • Treppe gut beleuchten

 

Kind auf einer Treppe mit Kinderhandlauf

Beim Hausbau bereits eine kindersichere Treppe planen

Eine Treppe wird in einem Wohnhaus selten ausgetauscht. Selbst wenn sie renoviert werden müsste, würde sie wahrscheinlich nur abgezogen und neu lackiert oder belegt. Deshalb ist es durchaus sinnvoll bei der Treppenplanung eines Neubaus, Anforderungen an eine kindersichere Treppe einzubeziehen. Eine Treppe wird besonders kindersicher, wenn:

  • Die Treppe nicht zu steil geplant ist.
  • Die Stufenabstände vor allem in An- und Austrittsbereich gleichmäßig sind.
  • Die Steigung (Höhe von einer Stufe zur nächsten) nicht größer als 18 cm ist.
  • Die Treppe eine gleichmäßige Wendelung hat.
  • Der Stababstand max. 12cm und die Geländerhöhe mind. 90cm beträgt, somit nicht zum Überklettern animiert.
  • Handläufe oder Stäbe geplant sind, an denen sich Kinder gut festhalten können. Eventuell vorübergehend einen Kinderhandlauf anbringen.
  • Die Treppe gut beleuchtet ist. Die Lichtschalter gut erreichbar sind.

Wir von arcus bedenken bei der Treppenplanung alle Punkte, die eine Holztreppe kindersicher machen. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

ein extra Handlauf für Kinder sorgt für Sicherheit

So machen Sie Ihre Treppe nachträglich kindersicher!

Kaum beginnt Ihr Kind zu krabbeln, kennt seine Neugier keine Grenzen. Mit großem Entdeckergeist wird jeder Winkel des Hauses erforscht.  Sie erkennen Gefahren jedoch oft zu spät. Damit Ihre Kleinen in ihrer Freude und ihrem Bewegungsdrang geschützt sind, helfen Treppenschutzgitter. Worauf sollten Sie beim Kauf von Treppenschutzgittern achten?

 

  • Das Kinderschutzgitter sollte mind. 90 cm hoch sein.
  • Es  sollte sich schnell und leicht ein- und ausbauen lassen.(Wiederverwendbarkeit)
  • Das Gitter sollte so stabil sein, dass die Kinder z.B. durch dranhängen nicht zerstören können.
  • Die Oberflächenmaterialien sollten speichel- und schweißecht sein.
  • Das Gitter sollte sich von einem Erwachsenen mit einer Hand öffnen und schließen lassen.
  • Das Gitter sollte so verriegelt werden,  dass Kinder es nicht allein öffnen können.
  • Die Geländertür  sollte keine Quetschstellen haben, an denen sich das Kind Finger oder Füße einklemmen kann.
  • Die Schutztür muss ein CE bzw. ein GS-Zeichen haben.

 

Treppengitter am An- und Austritt einer Treppe

Baurechtliche Auflagen, Gesetze und Vorschriften

Beim Neubau oder Umbau sind auch bei dem Thema Treppe, viele Vorschriften und Normen zu berücksichtigen.  Wir achten bei der Treppenplanung darauf, diese mit der Kindersicherheit zu vereinbaren.
Ist es zum Beispiel bei offenen Holztreppen aus bautechnischen Gründen notwendig einen größeren Stufenabstand zu wählen,  sorgen Baurechtleisten dafür, dass der lichte Stufenabstand zwischen zwei Stufen nicht mehr als 12 cm beträgt. Das mögliche Durchrutschen von Kleinkindern wird so verhindert. Diese Baurechtleisten können später einfach entfernt werden.
Vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin. Wir freuen uns auf Sie!

                                                                                       weiter zu Kontakt

Baurechtsleisten an einer offenen Treppe

Erleben Sie es selbst!
Sehen, Fühlen und Riechen Sie Ihre neue Treppe in unserer Treppenausstellung in Ihrer Nähe!

arcus - Treppenaustellungen